Die Fördergesellschaft Windsbacher Knabenchor entstand aus der Not heraus: 1967 musste die Aufführung der Johannespassion Johann Sebastian Bachs aufgrund fehlender Finanzen abgesagt werden. Dies motivierte Eltern, ehemalige Sänger und Freunde des Windsbacher Knabenchores zur Gründung der heutigen Fördergesellschaft. Abgesagte Konzerte sind seitdem zum Glück kein Thema mehr – wohl aber die Herausforderung, den Betrieb von Chor und Internat auf lange Sicht hin zu sichern und dabei mit einzelnen Spenden besondere Projekte zu unterstützen.


Was passiert mit Ihren Mitgliedsbeiträgen? 

  • Aktuell:
    Zum Beginn des Schuljahres 2016/2017 finanzierte die Fördergesellschaft eine Probenfreizeit in Pappenheim, wo nicht nur Bachs h-moll-Messe einstudiert, sondern vor allem auch der Teamgeist des Chores gestärkt wurde. In der Konzertsaison 2015/2016 ermöglichte man mit einem finanziellen Beitrag eine Tournee des Chores nach China und stellte im Jahr zuvor finanzielle Mittel für eine Konzertreise in die Vereinigten Staaten von Amerika zur Verfügung. Auch ein kompletter Satz Partituren von Bachs Weihnachtsoratorium konnte mit Mitteln der Fördergesellschaft für die ständige Konzert- und Probenarbeit neu eingebunden werden.

  • Stipendien:
    Schülern, deren Eltern nicht in der Lage sind, die Internatskosten zu tragen, gewährt die Fördergesellschaft Stipendien, die die Beträge ganz oder teilweise abdecken.

  • Konzertreisen:
    Nicht nur im Inland, sondern auch weit über die Grenzen hinaus hat der Windsbacher Knabenchor einen guten Ruf und Klang. Um dies auch in Zukunft zu gewährleisten, beteiligt sich die Fördergesellschaft, um Zuwendungen von Kirche, Öffentlicher Hand und Sponsoren wenn nötig zu ergänzen; außerdem werden – allerdings ohne auf die Mittel der Fördergesellschaft zurückzugreifen – für interessierte Mitglieder Begleitreisen auf besonderen Tourneen des Knabenchores ins In- und Ausland organisiert (z.B. Dresden, Leipzig, Spanien - Madrid und Barcelona - und China).


  • Unterstützung der pädagogischen Arbeit:
    In den letzten Jahren unterstützte die Fördergesellschaft die pädagogische Arbeit im Evangelisch-Lutherischen Studienheim, in dem ein Großteil der Choristen wohnt, mit der Finanzierung einer zusätzlichen Praktikantenstelle.

  • Besondere Projekte:
    Für die Weihnachtskonzerte in der Saison 2013/2014 hatte der Windsbacher Knabenchor einen Kompositionsauftrag an den Münchner Hochschuldozenten Markus Lehmann-Horn vergeben; die Finanzierung wurde von der Fördergesellschaft übernommen. Das so entstandene Werk für Chor und Harfe wurde am 1. Dezember 2013 in Ochsenfurt uraufgeführt. Um den Chor bei der Nachwuchswerbung zu unterstützen beteiligte sich die Fördergesellschaft an der Finanzierung eines Imagefilms und war auch an der Einrichtung eines Notenarchivs sowie der Ausgestaltung des Chorzentrums beteiligt.

  • Schulische Nachhilfe:
    Gelegentlich kollidieren die Anforderungen des Chores und der Schule; um die Auswirkungen auf die schulischen Leistungen einzelner Choristen zu minimieren, finanziert die Fördergesellschaft da, wo es nötig erscheint, Nachhilfeunterricht, der meist von älteren Choristen erteilt wird.

  • Choressen:
    Auch ohne die Gelder der Fördergesellschaft werden die Choristen in Windsbach bestens verpflegt. Ein Mal im Jahr jedoch ist man gerne Gastgeber der jungen Sänger und veranstaltet ein „Choressen“, bei dem man nicht nur in den Genuss musikalischer Einlagen, sondern vor allem mit den Choristen und untereinander ins Gespräch kommt.